Lehrerinnen und Lehrer von Thüringer Ganztagsschulen besuchten die Helene-Lange-Schule in Wiesbaden

Am 11. März 2013 ging es für die Lehrerinnen und Lehrer unter Begleitung der Thüringer Serviceagentur „Ganztägig lernen“ mit dem Bus auch unter erschwerten Wetterbedingungen nach Wiesbaden zur „Helene-Lange-Schule“. Bekannt geworden ist die Helene-Lange-Schule vor allem durch die sehr guten Leistungen ihrer Schülerinnen und Schüler in der PISA-Studie.
 
Themenschwerpunkte des Schulbesuches waren die Umsetzung der Inklusion, individualisiertes Lernen und die Umsetzung des ganztägigen Lernens an der Helene-Lange-Schule. Der Austausch mit den Baden-Württembergischen Kollegen aber auch mit den Schülern während des laufenden Schulbetriebes weckten Begeisterung bei der Thüringer Lehrerschaft. Die Gastfreundlichkeit der Integrierten Gesamtschule stiftete Motivation und regte viele Ideen an, die die Thüringer Lehrerinnen und Lehrer nun selbst in ihren Schulen umsetzen möchten: Impulse für eine noch aktivere Gestaltung der Öffentlichkeitsarbeit zur Außenwirkung der eigenen Schule; oder Strategien für die Schulentwicklungsberatungen an der Ganztagsschule. Insgesamt erwies sich der Besuch der Helene-Lange-Schule als „aufschlussreich, hilfreich und informativ“.
 
Weitere Informationen zur Helene-Lange-Schule auf www.helene-lange-schule.de