Bibliothek

Regelschule "Am Inselsberg" Tabarz

Regelschule „Am Inselsberg“ Tabarz

Kontakt
Tel.: 036259/62330
Fax: 036259/ 62340
Mail: sekretariat@rs-tabarz.de
Homepage: http://www.regelschule-tabarz.de
 
Informationen
Ansprechpartnerin: Sabine Geißler
Schulform: Regelschule
Ganztagsform: Teilgebunden
Anzahl der SchülerInnen: 158
 
Pädagogisches Personal
Lehrkräfte 17
SchulsozialarbeiterInnen 1
SonderpädagogenInnen 1
 
Worin sind wir besonders gut:

Ort: 
Karl-Marx-Straße 19
Tabarz 99891
Deutschland
50° 52' 48.648" N, 10° 30' 36.864" E

» Weiterlesen

Material zum Thema Lernkultur

"Veränderung der Lernkultur - Voraussetzung für eine erfolgreiche (Ganztags-)Schule"

Vortrag von Prof. Dr. Witlof Vollstädt anlässlich der Ringvorlesung "Was für Kinder" an der FSU Jena am 15. November 2010

 

» Weiterlesen

Sonstiges Material

Daltonplanpädagogik

Eine Daltonschule muss bestimmte Anforderungen erfüllen, die im Kriterienkatalog für die Zertifizierung als Daltonschule nachzulesen sind. Unten auf der Seite können Sie sich diesen herunterladen!

 

» Weiterlesen

Qualitätsmerkmale für das Kooperationsgeflecht von Ganztagsschulen

Impulsreferat von Herbert Schubert, Fachhochschule Köln, 08. November 2010
 
Anlässlich der Fachtagung „Alles greift ineinander“ der SAG Thüringen leitet Schubert in das Thema Kooperation und Ganztagsschule ein. Er führt Kooperation als Leitprinzip der Ganztagsschule aus, nennt Qualitätsmerkmale der Netzwerke von Ganztagsschulen und vertieft ausgewählte Merkmale im Hinblick auf den Aufbau eines Kooperationsgeflechtes.
 

» Weiterlesen

Gestaltung von Bildungslandschaften

Dr. Jörg Fischer, Lehrstuhl für Sozialpädagogik und Außerschulische Bildung, Institut für Erziehungswissenschaft, FSU Jena, 08. November 2010
 
In seinem Vortrag anlässlich der Fachtagung der SAG Thüringen „Alles greift ineinander“ beschäftigt sich Dr. Jörg Fischer mit der Bildungsvernetzung in Schule und Jugendhilfe und erklärt den Begriff der lokalen Bildungslandschaft und was Bildungsvernetzung konkret vor Ort bedeutet.
 

» Weiterlesen

Individueller Förderplan und Beurteilungsbogen (Offene Schule Kassel-Waldau)

Der individuelle Förderplan der Offenen Schule Kassel-Waldau (Hessen) erfasst u.a. Stärken und Defizite, Förderziel, Förderangebote, Vereinbarungen mit dem Schüler/in und mit den Eltern. Die „Beurteilung des Arbeits- und Sozialverhaltens“ für den Jahrgang 7/8 ist ein Beurteilungsbogen für Klassen- und Fachlehrer.
 
Zurück zu "Bewertung und Rückmeldung"

» Weiterlesen

Leistungsbeurteilung als Lernförderung und demokratisches Erfahrungslernen

Präsentation von Prof. Dr. Michaela Gläser-Zikuda, Nadine Schlomske, Dr. Sascha Ziegelbauer, Lehrstuhl für Schulpädagogik und Didaktik, Institut für Erziehungswissenschaft, FSU Jena
 
Der Vortrag „Im Dialog mit den Lernenden. Leistungsbeurteilung als Lernförderung und demokratisches Erfahrungslernen“ wurde anlässlich der Fortbildung „Individuelle Rückmeldung und Lernplanung im Ganztag - warum sich die Arbeit mit einem Portfolio und dem Lerntagebuch lohnt“ gehalten. Themen sind Lernförderung auf der Grundlage selbstgesteuertes Lernens, die vielfältigen Seiten der Leistungsbeurteilung sowie Lernförderung und Leistungsbeurteilung mit Lerntagbuch und Portfolio.

» Weiterlesen

Leistungsbeurteilung als Lernförderung und demokratisches Erfahrungslernen

Prof. Dr. Silvia-Iris Beutel, Technische Universität Dortmund, Institut für Allgemeine Didaktik und Schulpädagogik, Vortrag am 27. Mai 2010, Lobdeburgschule Jena
 

» Weiterlesen

Logbuch der Evangelischen Schule Berlin Zentrum

Das Logbuch für die Jahrgangsstufe 7/8, Schuljahr 2008/09 umfasst individuelle Planung und Rechenschaftslegung der eigenen Ziele und der eigenen Arbeit, dient als Mittel zur Kommunikation mit den Eltern sowie als Grundlage für das Planungsgespräch und für die Bilanz- und Zielgespräche. Unter der Überschrift „Meine Leistung wird gesehen und gewürdigt“ werden die so wichtigen Auszeichnungen, Lob, Zertifikate, aber auch die individuelle Selbst- und Fremdeinschätzung festgehalten.
 
Zurück zu "Bewertung und Rückmeldung"
 
 

» Weiterlesen

Kompetenzorientiert lehren und lernen

Material von Gerhard Ziener zur Fortbildungsveranstaltung der SAG „Ganztägig lernen“ Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thillm zum Thema „Kompetenzorientiert unterrichten und bewerten“, 15. Mai 2012
 
Unter dem Motto „Lust auf Lehren – Lust auf Lernen!“ bereitet Ziener folgende Themen auf: Perspektivenwechsel von der Inhalts- zur Kompetenzorientierung, die Bedeutung der didaktischen Reflexion für die Praxis der Unterrichtsvorbereitung, Methoden und Materialen.

Zurück zu "Bewertung und Rückmeldung"
 

» Weiterlesen

Material zu Bewertung und Rückmeldung

Unter diesem Menüpunkt steht Ihnen Material zu den Themen Bewertung, Rückmeldung und Leistungsbeurteilung zum Download zur Verfügung.
 
Folgendes haben wir für Sie zusammengetragen:

» Weiterlesen

Veränderungsmanagement an Ganztagsschulen

Material von Pascale Meyer zur Fortbildungsveranstaltung der Serviceagentur „Ganztägig Lernen“ Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thillm, 14. April 2011
 
Eine lebendige Schule entwickelt und verändert sich. Veränderungen bringen immer Chancen als auch Herausforderungen mit sich. Es wird ein Überblick über wesentliche Aspekte von Veränderungsprozessen gegeben, indem folgende Themen behandelt werden: Phasen des Prozesses, Umgang mit Widerstand, Personentypen bei Veränderungsprozessen, Lernprozesse, Stufenpyramide der Veränderungsmotivation und Phasen der Kollegialen Beratung.
 

» Weiterlesen

Material zum Thema Demokratiepädagogik

Rund um die Themen Demokratiepädagogik, Kinderrechte, demokratisches Handeln und kreative Felder steht Folgendes für Sie bereit:

 

Demokratiepädagogik, Demokratisch Handeln und die Chancen für ganztägiges Lernen

 

Referat von Dr. Wolfgang Beutel, Förderwettbewerb "Demokratisch Handeln" in Zusammenarbeit mit Hans-Wolfram Stein, Alina Keller und Martin Bogus, Gesamtschule Bremen-Ost, am 24. November 2009

 

» Weiterlesen

Exkurs zu Schülerfirmen: Lernorte und Nachhaltigkeit

Seit über 10 Jahren gibt es das Programm "Schülerfirmen" in Thüringen, bei dem die Gründung von Schülerfirmen gefördert wird und die Schülerinnen und Schüler Beratung und Unterstüzung erhalten. Weitere Informationen dazu erhalten Sie auf: http://www.wegefinden.net/schuelerfirmen-in-thueringen.html

 

» Weiterlesen

Elternarbeit - Lehrer und Eltern als Partner

Vortrag von Dr. Kerstin Mayhack, Universität Erfurt, vom 12. März 2009

 

In ihrem Vortrag gibt Kerstin Mayhack zunächst eine Einführung in die Situation zwischen Schule und Elternhaus, danach begründet sie die Notwendigkeit des Elterneinbezuges in die Schule. Als drittes werden Vorteile des Elterneinbezuges in die Schule vorgestellt sowie viertens Möglichkeiten zur Verbesserung der Einbeziehung. Schließlich stellt sie eine Evaluation des Themas vor.

 

» Weiterlesen

Arbeitszeitmodelle

Präsentation von Dipl.-Päd. Thomas Schnetzer, IFS – Technische Universität Dortmund, vom 23. April 2009

 

In dem Vortrag wird Grundsätzliches zu Arbeitszeitmodellen an Ganztagsschulen angesprochen; es werden vier verschiedene Arbeitszeitmodelle vorgestellt und dazu Bespiele von mehreren Schulen gegeben: (1) das Pflichtstundenmodell als Ausganglage, (2) das Jahreszeitarbeitsmodell, (3) das kombinierte Lehrkräftearbeitszeitmodell und (4) das Präsenzmodell (Bremer Modell).

 

» Weiterlesen

Ganztagsschulentwicklung im Kontext gesellschaftlicher Umbrüche

Vorlesung von Prof. Dr. Uwe Hirschfeld, Ev. Hochschule Dresden, am 01. November 2010 zur Ringvorlesung WS 2010/2011 „Was für Kinder!“ (Ausgerichtet in Kooperation mit der Serviceagentur „Ganztägig lernen!“, der FSU Jena, der Stadt Jena, dem Förderprogramm „Demokratisch Handeln“)

 

» Weiterlesen

StEG-Studie: Zentrale Längsschnittbefunde

Vortrag von Dr. Wolfram Rollett, IFS Dortmund, am 31. Januar 2011

 

» Weiterlesen

Material zum Thema Individualisierung

Impulse zur Indivuellen Begabungsförderung für Ganztagsschule

 

Begleitmaterial der Serviceagentur "Ganztägig Lernen" Thüringen

 

Wann ist eine Person begabt oder hochbegabt? Wann erreicht sie Leistungsexzellenz? Der Beantwortung dieser Fragen wendet sich dieses Begleitmaterial zur individuellen Begabungsförderung zu. Dazu wird die Aussage- und Prognosekraft des Intelligenzquotienten untersucht, eine Auswahl an Hochbegabungsmodellen getroffen, ein Überblick diagnostischer Ansätze sowie eine Aufzählung von Maßnahmen zur Begabtenförderung gegeben.

 

» Weiterlesen

Mehr Chancengleichheit durch Ganztagsschule? StEG-Ergebnisse

Vortrag von PD Dr. Hans Peter Kuhn, Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF), am 12. Januar 2010 zur Ringvorlesung „Ganztagsschule und Demokratiepädagogik“ an der FSU Jena

 

» Weiterlesen

Inhalt abgleichen